Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Vet-BĂĽcher  
  GĂĽnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    FĂĽr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espańol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Modifiziertes Ciclosporin bei Katzen mit Pemphigus foliaceus
Pemphigus foliaceus (PF) gilt als die häufigste Autoimmunerkrankung bei Katzen, und Glukokortikoide sind zwar die gebräuchlichste Therapie, aber nicht immer so wirksam wie gewünscht bzw. von zu gravierenden Nebenwirkungen begleitet. Alternativen sind sehr viel weniger erhältlich als beim Hund - was tun?

Diese retrospektive Studie untersuchte die Verwendung von modifiziertem Ciclosporin als Zusatz oder als alleiniges immunmodulierendes Medikament bei der Behandlung von PF bei Katzen und verglich ihre Wirkung mit Katzen, deren PF mit Chlorambucil kontrolliert wurde.

FĂĽnfzehn privat gehaltene Katzen, bei denen PF diagnostiziert worden war, bekamen Ciclosporin und/oder Chorambucil als Teil ihrer Behandlung und hatten einen ausreichenden Follow-Up, um einen Behandlungserfolg zu beurteilen.

Die Katzen wurden in zwei Behandlungsgruppen eingeteilt: jene, die mit Ciclosporin und jene, die mit Chlorambucil behandelt worden waren.

Die meisten Katzen in beiden Gruppen bekamen zusätzlich systemische Glukokortikoide.

Jede Gruppe bestand aus sechs Patienten.

Drei Katzen wurden mit beiden Wirkstoffen behandelt und werden separat besprochen.

Die Zeitspanne bis zur Remission der Erkrankung sowie die Dosis an Glukokortikoiden, die nötig war, um eine Remission zu erzielen, die Erhaltungssdosis bzw die letztendliche Dosis an Glukokortikoiden, der Verlauf der Erkrankung sowie Nebenwirkungen wurden erfasst.

Ergebnisse –  Es bestand kein signifikanter Unterschied im Bezug auf die Dauer bis zur Remission oder den Verlauf der Krankheit in beiden Gruppen.

Bei allen sechs Patienten, die zur Kontrolle der Erkrankung langfristig Ciclosporin bekamen, wurden die Glukokortikoide langsam abgesetzt, während das nur bei einer der Katzen durchgeführt wurde, die Chlorambucil zur Langzeitbehandlung erhielten.

Schlussfolgerung und klinische Bedeutung –  Modifiziertes Ciclosporin ist für die Langzeitbehandlung von PF bei Katzen wirksam und ermöglicht einen sparsamen Umgang mit Glukokortikoiden.


Quelle: Irwin, K. E., Beale, K. M. and Fadok, V. A. (2012), Use of modified ciclosporin in the management of feline pemphigus foliaceus: a retrospective analysis. Veterinary Dermatology, 23: 403–e76. doi: 10.1111/j.1365-3164.2012.01069.x




Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Übertragung fäkaler Mikrobiota bei Welpen mit Parvovirosemembers
Nach wie vor ist Parvovirose bei Hunden verbreitet und Diarrhoe das häufigste Symptom. Natürlich ist eine unterstützende Therapie immens wichtig, doch trotz aller Bemühungen kommt es mitunter zu verlängerten Krankheitsverläufen und auch zu Todesfällen gerade bei jungen Welpen. Die Transplantation intestinaler bakterieller Mikrobiota (FMT) hat sich in den vergangenen Jahren zu einer zwar wenig appetitlichen, aber oft höchst effektiven Therapie bei unterschiedlichen Darmerkrankungen von Menschen und Tieren erwiesen. Wie sicher und wie wirksam ist sie bei Welpen mit einem akuten hämorrhagische-Diarrhoe-Syndrom bei Parvovirose?

  • Honig-basierendes Gel gegen Staphylococcus pseudintermedius und Malassezia pachydermatismembers
  • Vergleich der Wirksamkeit verschiedener Antiparasitika bei kutaner Myiasis des Hundesmembers
  • Neues Verfahren zur Differenzierung von Hunden mit Hypothyreose und NTImembers
  • Review zur caninen Bartonellosemembers
  • Vaskuläre Neoplasien der Cornea bei Hund, Katze und Pferdmembers
  • Rezeptpflichtige vegetarische Diät fĂĽr Hunde mit Futterunverträglichkeit/-allergiemembers
  • Erstbeschreibung einer neuronalen Heterotopie bei einem Katzenwelpenmembers
  • Konduktiver Verlust des Hörvermögens bei Hunden nach Anwendung öliger Ohrmedikamentemembers
  • Sehvermögen bei Katzen mit hypertensiver Chorioretinopathiemembers
  • Alles nur Genetik? Update caniner Cardiomyopathienmembers
  • Veränderungen von D-Dimer nach chirurgischen Eingriffenmembers
  • Klammern versus Klammern plus Naht bei Katzen mit gastrointestinalen Inzisionenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved