Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tierärzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vorträge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinär
Tiermedizin
  Vet-Bücher  
  Günstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    Für Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english español polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Prognostische Aussagekraft cardialer Biomarker bei Katzen mit HCM
Cardiale Biomarker wie N-terminal B-type natriuretic peptide (NTproBNP) und cardiac troponin I (cTnI) sind unterstützend zur Diagnose einer okkulten und symptomatischen hypertrophen Cardiomyopathie (HCM) bei Katzen seit einigen Jahren etabliert, doch über ihre prognostische Aussagekraft gibt es nur wenige Daten. Können ihre Blutspiegel den Herztod vorhersagen? Eine extrem praxisrelevante Frage!

Insgesamt 41 Katzen mit am renommierten Royal Veterinary College in London diagnostizierter HCM wurden in die vorliegende Untersuchung aufgenommen.

Ihre NTproBNP- und cTnI-Spiegel wurden in einem kommerziellen Labor gemessen und am Tag der Blutentnahme auch eine Echocardiographie durchgeführt.

Die Langzeit-Verläufe wurden angeschaut und der Zeitraum bis zum Herztod mit entsprechenden statistischen Verfahren bestimmt.

Bei der Prüfung auf Vorliegen bzw. Fehlen eines Herzversagens und den echocardiographischen Messungen der Größe und Funktion des linken Atriums war eine cTnI > 0.7 ng/mL unabhängig von den genannten Befunden mit der Zeit bis zum Herztod assoziiert.

Bei der univariablen Analyse war ein NTproBNP > 250 pmol/L assoziiert mit Herztod (P = .023), allerdings noch nicht signifikant (P = .951), wenn man die Schwere der klinischen Symptomatik oder der Größe/Funktion des linken Vorhofs mit berücksichtigte.

Der Plasmspiegel von cTnI (cutoff >0.7 ng/mL) is kann als Prädiktor eines Herztods bei Katzen mit HCM gelten, der unabhängig von Symptomen eines Herzversagens oder einer Dilatation des linken Atriums ist.



Quelle: Borgeat, K., Sherwood, K., Payne, J.R., Luis Fuentes, V. and Connolly, D.J. (2014), Plasma Cardiac Troponin I Concentration and Cardiac Death in Cats with Hypertrophic Cardiomyopathy. Journal of Veterinary Internal Medicine. doi: 10.1111/jvim.12459


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Regulatorische T-Lymphozyten bei der caninen atopischen Dermatitismembers
Die Pathogenese der atopischen Dermatitis des Hundes (cAD) ist immunologisch durch eine Imbalance der T‐Zell Antwort charakterisiert. Die Mechanismen der Immunregulierung bei der cAD sind noch nicht völlig aufgeklärt. Ziel dieser Untersuchung war daher die Rolle der peripheren T Regulatory (Treg) Zellen und der mit ihnen einhergehenden Zytokine (TGF‐β und IL‐10) in einem experimentellen cAD Modell.

  • Actinomadura vinacea als Ursache einer nicht-heilenden Hautwunde bei einer Katzemembers
  • ZNS-Beteiligung bei einem Hund mit akuter megakaryoblastischer Leukaemie
  • Allergenextrakt und Threshold-Konzentrationen im Intrakutantestmembers
  • Demographische Risikofaktoren für Lymphome bei australischen Hundenmembers
  • Erstbeschreibung einer ureterouterinen Anastomose bei einem Border Colliemembers
  • Erstbeschreibung eines primären extrakranialen nasopharyngealen Meningioms bei einem Labradormembers
  • Arterielle Embolisation beim hepatozellulärem Karzinommembers
  • Verteilung von Steinen im Ureter bei Katzenmembers
  • Entfernung eines retrobulbären Fremdkörpers mit Hindernissenmembers
  • Akute Nierenschädigung nach traumatischer Rhabdomyolyse bei einer Hündinmembers
  • Ungewöhnliche Ursache einer perakuten kortikalen Enzephalopathie bei einer Katzemembers
  • Trachealkollaps bei vier kleinen Hunden mit `Cumarinvergiftung`members


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved