Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Ungew
Vorgestellt wurde die elfjährige kastrierte British Shorthair-Katze mit unspezifischen Symptomen, nämlich bereits seit vier Wochen bestehendem Vomitus zusammen mit Schmerzen im Abdomen. Sonographisch erwies sich der gemeinsame Gallengang als dilatiert und enthielt eine spindelförmige Struktur mit verschiedenen reflektierenden Grenzflächen. Was könnte das sein?

Differentialdiagnostisch wurde nat√ľrlich an einen intraluminalen Fremdk√∂rper und auch an Parasiten wie Helminthen im Gallengang gedacht und eine Laparoskopie vorgenommen.

Hier erwies sich der Fremdkörper als zwei Grannen, die den Gallengang verlegten.

Anomalien der Portalgefäße konnten während des Eingriffs gefunden werden und wurden als Zufallsbefunde gewertet.

Nachdem die Grannen chirurgisch entfernt worden waren, verschwanden auch die klinischen Symptome.



Quelle: Brioschi, V., Rousset, N. and Ladlow, J. F. (2014), IMAGING DIAGNOSIS‚ÄĒEXTRAHEPATIC BILIARY TRACT OBSTRUCTION SECONDARY TO A BILIARY FOREIGN BODY IN A CAT. Veterinary Radiology & Ultrasound, 55: 628‚Äď631. doi: 10.1111/vru.12081



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Broccoli in der Tumortherapie beim Hund - eine neue Option?members
Eine hochinteressante Entdeckung wurde j√ľngst publiziert, die m√∂glicherweise in der Krebstherapie beim Hund k√ľnftig eine Rolle spielen k√∂nnte: Sulforaphane (SFN) ist ein nat√ľrlich vorkommendes Isothiozynat aus dem Vorl√§ufer Glucoraphanin (GFN), den manche Kreuzkr√§uter wie Broccoli produzieren. SFN kann √ľber verschiedene Mechanismen Tumorwachstum supprimieren, beispielsweise √ľber die Hemmung der Histon-Deacetylasen. 10 gesunden Hunden wurde in dieser Studie eine Dosis Broccoli-Supplement oral verabreicht und dann die genaue Absorption von SFN verfolgt. Hochinteressant!

  • Burkholderia cepacia Komplex (Bcc)-Infektionen bei vier Hundenmembers
  • Erstbeschreibung dermatophytischer Pseudomycetome bei zwei Frettchenmembers
  • Okul√§re Neuropathien bei diabetischen Hunden nach Katarakt-Operationmembers
  • Mikrobiota im Conjunctivalsack gesunder Katzenmembers
  • Body condition score (BCS) und Gesundheitsrisiken bei der Katzemembers
  • Bakteriurie und subklinische Harnwegsinfekte unter Oclacitinib-Therapiemembers
  • Proteasome-Hemmer bei Osteosarkomenmembers
  • Idiopathische sterile Pyogranulome bei drei Katzenmembers
  • Topische Therapie bei Hunden mit sinonasaler Aspergillosemembers
  • Resultate bei Kaninchen mit H√ľftgelenksluxationmembers
  • Arthroskopischer Zugang zum Atlanto-Okzipitalgelenk des Pferdesmembers
  • Langzeiterfolge nach permanenter Tracheostomie bei Hunden mit hochgradigem Brachyzephalen-Syndrommembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved