Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Ungew
Vorgestellt wurde die elfjährige kastrierte British Shorthair-Katze mit unspezifischen Symptomen, nämlich bereits seit vier Wochen bestehendem Vomitus zusammen mit Schmerzen im Abdomen. Sonographisch erwies sich der gemeinsame Gallengang als dilatiert und enthielt eine spindelförmige Struktur mit verschiedenen reflektierenden Grenzflächen. Was könnte das sein?

Differentialdiagnostisch wurde nat√ľrlich an einen intraluminalen Fremdk√∂rper und auch an Parasiten wie Helminthen im Gallengang gedacht und eine Laparoskopie vorgenommen.

Hier erwies sich der Fremdkörper als zwei Grannen, die den Gallengang verlegten.

Anomalien der Portalgefäße konnten während des Eingriffs gefunden werden und wurden als Zufallsbefunde gewertet.

Nachdem die Grannen chirurgisch entfernt worden waren, verschwanden auch die klinischen Symptome.



Quelle: Brioschi, V., Rousset, N. and Ladlow, J. F. (2014), IMAGING DIAGNOSIS‚ÄĒEXTRAHEPATIC BILIARY TRACT OBSTRUCTION SECONDARY TO A BILIARY FOREIGN BODY IN A CAT. Veterinary Radiology & Ultrasound, 55: 628‚Äď631. doi: 10.1111/vru.12081



Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Methadon versus Buprenorphin zur perioperativen Analgesie bei Ovariohysterektomie
Buprenorphin ist mittlerweile ein Standard-Analgetikum beim Hund, Methadon derzeit weniger gebr√§uchlich. Zu Unrecht? Diese Studie an acht H√ľndinnen, die sich einer Ovariohysterektomie unterzogen und randomisiert und verblindet entweder mit Methadon oder Buprenorphin pr√§operativ behandelt wurden, liefert interessante Ergebnisse.

  • Unterschiedliche Staphylococcus pseudintermedius-Resistenzmuster am selben Hund bei Pyodermien
  • √úbertragung f√§kaler Mikrobiota bei Welpen mit Parvovirosemembers
  • Honig-basierendes Gel gegen Staphylococcus pseudintermedius und Malassezia pachydermatismembers
  • Vergleich der Wirksamkeit verschiedener Antiparasitika bei kutaner Myiasis des Hundesmembers
  • Neues Verfahren zur Differenzierung von Hunden mit Hypothyreose und NTImembers
  • Review zur caninen Bartonellosemembers
  • Vaskul√§re Neoplasien der Cornea bei Hund, Katze und Pferdmembers
  • Rezeptpflichtige vegetarische Di√§t f√ľr Hunde mit Futterunvertr√§glichkeit/-allergiemembers
  • Erstbeschreibung einer neuronalen Heterotopie bei einem Katzenwelpenmembers
  • Konduktiver Verlust des H√∂rverm√∂gens bei Hunden nach Anwendung √∂liger Ohrmedikamentemembers
  • Sehverm√∂gen bei Katzen mit hypertensiver Chorioretinopathiemembers
  • Alles nur Genetik? Update caniner Cardiomyopathienmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved