Home
http://www.virbac.fr/ http://www.boehringer-ingelheim.com/ http://www.novartis.com/ http://www.tiergesundheit.bayervital.de/
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WELCOME  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Home  
  Anmeldung  
  Datenschutz  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  FINDEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Kleinanzeigen  
  VetAgenda  
  Kongresszeitungen  
  Tier√§rzte in CH  
  Firmenverzeichnis  
  Spezialisierung  
  Hochschulen  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  WISSEN  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Edutainment  
  Vortr√§ge online  
  Poster online  
  ESAVS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  PRAXIS  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Neue Produkte  
  Bildergalerien  
  Heilpflanzen  
  Vergiftungen  
  Wirkstoffe  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  SHOPPING  
vetcontact
Vetrinšr
Tiermedizin
  Vet-B√ľcher  
  G√ľnstiger buchen  
    

Kleintierpraxis    Pferdepraxis    Schweinepraxis    Beruf und Business    F√ľr Sie gefunden    Vetjournal    
deutsch english espaŮol polski francais
Home / WELCOME / Archiv / Kleintierpraxis /     
 
Primaererkrankungen bei Pseudomonas-Otitis des Hundes
In der Allgemeinpraxis und insbesondere in der dermatologischen Praxis werden sie regelmäßig gesehen: Otitiden mit oft multiresistenten Pseudomononaden, deren Therapie mitunter sehr schwierig und langwierig ist. Doch bei jeder Otitis gibt es eine Primärursache oder Primärerkrankung, und diese neue Studie von zwei Koryphäen auf dem Gebiet der Otitis beschäftigt sich mit den Primärursachen/-Erkrankungen, dem Alter zu Beginn und dem Zeitraum von der Diagnose einer Otitis bis zur Entwicklung einer Pseudomonas-Otitis bei insgesamt 60 Patienten. Sehr informativ und praxisrelevant.

Die Pseudomonas-Otitis wurde anhand entsprechender klinischer Symptome und der positiven Kultur gestellt.

Insgesamt wurden 57 reinrassige und 3 Mischlingshunde einbezogen.

32 Hunde zeigten eine unilaterale und 28 eine bilaterale Otitis.

Als Primärerkrankungen/-Ursachen wurden genannt: Allergien (42), Neoplasien (8), Endokrinopathien (7) und Autoimmunerkrankungen (3).

Das Durchschnittsalter bei Beginn der Otitis (und die Dauer bis zur Entwicklung einer Pseudomonas-Otitis) waren bei allergischer Otitis 40‚ÄČMonate (28 Monate), bei Endokrinopathien 56‚ÄČMonate (19‚ÄČMonate) und bei Neoplasien 99‚ÄČMonate (10 Monate).

Die häufigsten Primärerkrankungen /-Ursachen bei Hunden mit Pseudomonas-Otitis waren in absteigender Häufigkeit Allergien, Neoplasien, Endokrinopathien und Autoimmunerkrankungen.

Sekundärinfektionen mit Pseudomonas entwickelten sich schneller bei primären Neoplasien oder autoimmunen Erkrankungen als bei Allergien und Endokrinopathien.


Quelle: Paterson, S. and Matyskiewicz, W. (2018), A study to evaluate the primary causes associated with Pseudomonas otitis in 60 dogs. Journal of Small Animal Practice. doi: 10.1111/jsap.12813


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

KLEINTIERPRAXIS

Übertragung fäkaler Mikrobiota bei Welpen mit Parvovirosemembers
Nach wie vor ist Parvovirose bei Hunden verbreitet und Diarrhoe das h√§ufigste Symptom. Nat√ľrlich ist eine unterst√ľtzende Therapie immens wichtig, doch trotz aller Bem√ľhungen kommt es mitunter zu verl√§ngerten Krankheitsverl√§ufen und auch zu Todesf√§llen gerade bei jungen Welpen. Die Transplantation intestinaler bakterieller Mikrobiota (FMT) hat sich in den vergangenen Jahren zu einer zwar wenig appetitlichen, aber oft h√∂chst effektiven Therapie bei unterschiedlichen Darmerkrankungen von Menschen und Tieren erwiesen. Wie sicher und wie wirksam ist sie bei Welpen mit einem akuten h√§morrhagische-Diarrhoe-Syndrom bei Parvovirose?

  • Honig-basierendes Gel gegen Staphylococcus pseudintermedius und Malassezia pachydermatismembers
  • Vergleich der Wirksamkeit verschiedener Antiparasitika bei kutaner Myiasis des Hundesmembers
  • Neues Verfahren zur Differenzierung von Hunden mit Hypothyreose und NTImembers
  • Review zur caninen Bartonellosemembers
  • Vaskul√§re Neoplasien der Cornea bei Hund, Katze und Pferdmembers
  • Rezeptpflichtige vegetarische Di√§t f√ľr Hunde mit Futterunvertr√§glichkeit/-allergiemembers
  • Erstbeschreibung einer neuronalen Heterotopie bei einem Katzenwelpenmembers
  • Konduktiver Verlust des H√∂rverm√∂gens bei Hunden nach Anwendung √∂liger Ohrmedikamentemembers
  • Sehverm√∂gen bei Katzen mit hypertensiver Chorioretinopathiemembers
  • Alles nur Genetik? Update caniner Cardiomyopathienmembers
  • Ver√§nderungen von D-Dimer nach chirurgischen Eingriffenmembers
  • Klammern versus Klammern plus Naht bei Katzen mit gastrointestinalen Inzisionenmembers


  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Disclaimer ]

    Copyright © 2001-2016 VetContact GmbH
    All rights reserved