Vetcontact
Bayer Novartis Boehringer-Ingelheim Virbac France
Vetcontact Tagungen Vorträge Posters Fallberichte Fachorganisationen
Weiterbildung BücherForum Produkte Newsletter
Ophthalmologie Home OPHTHALMOLOGIE
NEUE FORM EINER PROGRESSIVEN RETINAATROPHIE (PRA) BEIM WHIPPET
Unterschiedlichste Formen von PRA wurden in den letzten Jahren und Jahrzehnten bei den verschiedensten Hunderassen beschrieben, teilweise auch mit bekanntem Erbgang. Diese Form beim Whippet ist bislang nicht bekannt gewesen, und die Studie an 51 Tieren beschäftigt sich mit klinischen, elektroretinographischen sowie CT-Befunden und einer Pedigree-Analyse.

Sämtliche Tiere wurden zu Routine-Augenuntersuchungen geschickt, um ein Screening auf vermutlich erbliche Erkrankungen zu erhalten.

Durchgef√ľhrt wurden eine Sehtest einschlie√ülich Hindernisparcours unter skotopischen und photopischen Bedingungen, ein Wattebauschtest, der Drohreflex, eine Untersuchung des Fundus mittels indirekter Ophthalmoskopie sowie eine Fundus-Photographie. Zus√§tzlich wurden bei 24 Tieren ein Elektroretinogramm (ERG) und bei 4 eine optical coherence tomography (OCT) vorgenommen.

Bei 16 Hunden wurde eine PRA diagnostiziert.

Visusdefizite im Dämmerlicht wurden bei den Tieren in jungem Alter gefunden, bei denen auch ein Nystagmus bestand.

Fundoskopische Veränderungen bestanden in der Entwicklung multifokaler retinaler Bullae ab dem Alter von 6 Monaten.

Eine sichtbare Verd√ľnnung der Retina entwickelte sich erst sp√§ter, als die Bullae nicht mehr sichtbar waren.

Bei den bei einigen Tieren durchgef√ľhrten OCT zeigte sich, dass die Bullae in der Retina durch die Trennung von Photorezeptoren und dem Pigmentepithel der Retina entstanden, und bei den Hunden in fortgeschrittenerem Stadium konnte das D√ľnnerwerden der Retina best√§tigt werden.

Beim ERG der jungen Hunde fand sich ein negativer Befund, hervorgerufen durch einen Mangel an B-Wellen bei skotopischen wie photopischen Aufnahmen.

Mit weiterem Fortschreiten konnte kein ER mehr aufgezeichnet werden.

Die Pedigree-Analyse sprach f√ľr einen autosomal-rezessiven Erbgang.

Die Retinadystrophie, die hier beim Whippet beschrieben wird, hat einen einzigartigen Phänotyp, gekennzeichnet durch einen initalen Mangel an P-Wellen im ERG, die Entwicklung von Bullae in der Retina und schließlich der Entwicklung einer progressiven generalisierten Degeneration der Retina.

Quelle: Somma, A. T., Moreno, J. C. D., Sato, M. T., Rodrigues, B. D., Bacellar-Galdino, M., Occelli, L. M., Petersen-Jones, S. M. and Montiani-Ferreira, F. (2016), Characterization of a novel form of progressive retinal atrophy in Whippet dogs: a clinical, electroretinographic, and breeding study. Veterinary Ophthalmology. doi: 10.1111/vop.12448


Diese Seite weiter empfehlen   |   Druckversion   |   Artikel versenden

Im Auge behalten...
Augenver√§nderungen in einer Herde Kladruber-Pferde Kladruber sind bekanntlich eine alte Pferderasse, die insbesondere auch im Nationalgest√ľt in der Tschechischen Republik gez√ľchtet wird. Hier wurde eine relativ enge Herde Old Kladruber Horses (OKH) auf das Vorliegen von Augenver√§nderungen, aber auch auf normale okul√§re Variationen, untersucht. Insgesamt 261 gest√ľtseigene Tiere, davon 122 Old Kladruber Gray Horses und 139 Old Kladruber Black Horses, nahmen an der Untersuchung teil.

  • Intraokul√§re Leptospira spp. bei belgischen Pferden mit rekurrierender Uveitis
  • Progression und Komplikationen von Katarakten verschiedener √Ątiologie beim Hund
  • Genetisches Risiko f√ľr ein Plattenepithelkarzinom der Nickhaut beim Haflinger
  • Traumatische Phakozele bei einer American Miniature Horse-Stute
  • Erstbeschreibung eines okulodermalen Melanozytose beim Hund
  • Vaskul√§re Neoplasien der Cornea bei Hund, Katze und Pferd
  • Sehverm√∂gen bei Katzen mit hypertensiver Chorioretinopathie
  • Subdermaler Hyalurons√§ure-Filler zur Behandlung eines Entropium
  • Iridozili√§re Tumoren beim Hauskaninchen
  • Ungew√∂hnlicher Augentumor beim Kaninchen
  • Lipoide Degeneration der Cornea bei √§lteren Falken
  • Leptospiren bei rekurrierender equiner Uveitis
  • Panuveitis beim Hund - ein Review
  • Reproduzierbarkeit der OCT zur Darstellung des Nervus opticus beim gesunden Beagle
  • Die Konsequenzen von Traumata am Vogelauge
  • Okul√§re und periokul√§re H√§mangiosarkome bei Pferden
  • Prim√§res malignes Melanom der Cornea bei einem Missouri Fox Trotter
  • Erstbeschreibung eines prim√§ren malignen Melanoms der Cornea beim Pferd
  • Enukleation des Bulbus bei Hunden mit transponiertem Ductus parotideus
  • Expression von Heat-shock protein 70 in der equinen Cornea
  • Kutanes Iridophorom bei einem gr√ľnen Leguan
  • Okulodermale Melanozytose bei einem Rhodesian Ridgeback
  • Ungew√∂hnliche Ursache eines Exophthalmus bei einem Bichon Frise
  • Fundusaufnahmen mit Smartphone und indirekten Linsen - empfehlenswert oder nicht?
  • Corneatransplantation bei entz√ľndlichen Keratopathien des Pferdes
  • Mikrofiliarien-assoziierte Keratitis beim Hund - eine Erkrankung mit Zukunft
  • Okul√§re Protothekose beim Hund
  • Panuveitis beim Hund - Ursachen und Therapieerfolge
  • Intraokul√§res prim√§res Sarkom bei einem Golden Retriever
  • Dakryops der Glandula lacrimalis bei einem jungen Mastino Napolitano
  • Vergleich zweier gebr√§uchlicher Operationsmethoden beim `Cherry eye`
  • Platzierung in dorsaler vs ventraler Fornix und Resultate des Schirmer-Tests
  • Impressionszytologie zur Diagnostik von oberfl√§chlichen Corneaerkrankungen beim Pferd
  • Impressionszytologie versus Cytobrush am Hunde- und Katzenauge
  • Ursachen einer intracornealen Stromablutung beim Hund
  • Untypische klinische Symptomatik einer Leptospirose bei einem Quarter Horse
  • Endogene mykotische Endophthalmitis bei einem Dackel
  • Update zur caninen Panuveitis
  • Panophthalmitis mit Beteiligung der Linse durch Aspergillus spp.
  • Topische 1%ige Cyclopentolathydrochloridloesung - als Zykloplegikum eine Alternative?
  • R√§tselhafter unilateraler Exophthalmos bei einem jungen Mops
  • Neue Technik zur chirurgischen Rekonstruktion der Cornea von Hund und Katze
  • Marsupialisation zur Behandlung von Nickhautzysten
  • Vergleich verschiedener Operationsmethoden bei prolabierter Nickhautdr√ľse
  • Rassen-, Alters- und Gewichtsverteilung bei Hunden mit SARD
  • Rekonstruktion der Orbita bei verschiedenen Tierarten
  • Glaukom mit Abl√∂sung der Descemet¬īschen Membran bei f√ľnf Pferden
  • Leiomyom des dritten Augenlids bei einem √§lteren Dackel
  • Ungew√∂hnliche Ursache einer Netzhautabl√∂sung bei einem jungen Hund
  • Intraokulaeres teratoides Medullarepitheliom bei zwei verwandten Pferden
  • Bilateraler Tumor der Nervenscheide in der Cornea bei einem alten Hund
  • Erstbeschreibung eines conjunctivalen Myxoms bei einem Bullterrier
  • Topische Hyaluronsaeure bei Cornea-Ulzera des Hundes
  • Okul√§re Onchozerkose bei einem jungen Hund
  • Review: Wirksame Mittel zur Therapie von FHV-1-Infektionen
  • Rassenverteilung bei SARD beim Hund
  • Pr√§valenz von Hornhautulzera nach Allgemeinan√§sthesie beim Hund
  • Tumoren der Nickhautdr√ľse bei Hunden und Katzen
  • Ophthalmologische Formulierung von Megestrolacetat bei feliner eosinophiler Keratitis
  • Mastzelltumor an einer ungew√∂hnlichen Lokalisation beim jungen Pferd
  • Wichtige m√∂gliche Ursachen einer endogenen Uveitis bei der Katze
  • Nickhautschuerze zur Therapie eines akuten cornealen Hydrops bei der Katze
  • Retina-Lymphom bei Hund und Katze
  • Smartphone-Kameraaufsatz zur Darstellung des Fundus bei Kleintieren
  • Ursachen intracornealer Stromablutungen beim Hund
  • Prophylaktische Gabe von Carboanhydrasehemmern beim Engwinkelglaukom
  • Hypokaliaemie nach topischen Augenmedikamenten bei einer Katze
  • Augenver√§nderungen durch EHV-3-Infektion bei einem Fohlen
  • Dacryops des Ductus lacrimalis bei einem Connemarawallach
  • Dosisabh√§ngige Wirkung von Xylazin und Medetomidin auf Pupillendurchmesser und IOP
  • Trauma von Cornea und vorderer Augenkammer durch penetrierende Fremdk√∂rper
  • Update des SARDS beim Hund
  • Erstbeschreibung einer Keratomykose beim Zwergkaninchen
  • Primaeres isoliertes Osteoma cutis an ungewoehnlicher Lokalisation
  • Orale Gabe einer Sulfonamid-Trimethoprim-Kombination und die Tr√§nenproduktion beim Meerschweinchen
  • Neues zum canine ocular gliovascular syndrome
  • Neue Behandlungsm√∂glichkeit therapierefraktaerer retrobulbaerer Abszesse beim Hund
  • Ver√§nderungen im Bereich des Auges bei indischen Elefanten in Gefangenschaft
  • Praeoperative und postoperative Resultate bei Netzhautabloesung
  • Augenuntersuchung als Teil der Ankaufsuntersuchung beim Pferd
  • Erstbeschreibung einer Calcific band keratopathy bei einem Alpaka
  • Tumoren an Auge und Lid bei V
  • Ungew
  • Corneaplaque mit Levofloxacin nach Applikation von Augentropfen
  • Equine Amnionmembran bei equiner ulzerativer Keratitis
  • MRI zum Nachweis frischer h
  • Prim
  • Mykotische Panuveitis bei einer Toxoplasma gondii-positiven Katze
  • Uveametastasen eines Krallenbetttumors beim Hund (Fallbericht)
  • Leptospirose als Ursache rekurrierender Uveitis beim Pferd
  • Verringerte Tr
  • Spindelzell-Tumor der Uvea bei Hunden mit blauen Augen
  • Postoperative Komplikationen nach Luftembolie bei einem Pferd (Fallbericht)
  • Spinaler Dysraphismus bei einem neugeborenen Kalb
  • H
  • Transplantation der Amnionmembran nach Tumorentfernung bei Pferden
  • Mediale Kanthoplastie bei Hunden mit Epiphora
  • Katarakt bei Leonbergern in Gro
  • Sehst
  • Ophthalmologische Untersuchung : Normwerte beim Frettchen
  • Conjunctivales H
  • Ophthalmomyiasis bei einer Katze
  • Dacryolith bei einem Pferd
  • Variationen der kn
  • Panuveitis bei Leptospirose
  • Verschiedene Ophthalmika zur Ulkustherapie und die Gelatinase-Aktivit
  • Ruptur der Sklera bei Pferd, Hund und Katze
  • Ziehen am Halsband erh
  • Vergleichende Anwendung zweier antimikrobieller Chondroitinsulfat-Augentropfen beim Hund
  • Wirkungen von 0,03%igem Bimatoprost auf das gesunde Katzenauge
  • Idiopathischer sklerosierender orbitaler Pseudotumor bei sieben Katzen
  • Augencheck bei ebay angeboten
  • Penetriert systemisch gegebenes Doxycyclin beim Pferd ins Auge?
  • Transplantation der Amnionmembran bei schweren cornealen Ulzera und Keratomalazie
  • Immunvermittelte Keratitis (IMMK) beim Pferd
  • Katarakt - Operation oder nicht?
  • Ophthalmomyiasis bei einer Katze
  • Ragweed - die `importierte` Gefahr f
  • Bestandsspezifischer Pferde-Impfstoff gegen Leptospirose erfolgreich
  • Schweine-D
  • Kurzsichtige Blindenhunde
  • Soligental
  • Neoplasien als Ursache f
  • Feline Retinopathie h
  • `Tagblindheit` beim Hund
  • Periokul
  • Ultraschalluntersuchung bei Ver
  • Einflu
  • Neues zur Pr
  • Granulomat
  • Einflu
  • Prim
  • Ungew
  • Erfolgreiche Transplantation von Hornhaut-Stammzellen
  • Nicht-ulzerative Keratokonjunktivitis durch systemische Leptospirose beim Pferd?
  • Tonometrie - hat das Schiotz-Tonometer ausgedient?
  • Neues zum Katarakt beim Bichon Frise



  • [ Home ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]

    Copyright © 2001-2018 VetContact GmbH
    All rights reserved